CALVENDO Verlag: Self-Publishing für Fotografen, Grafiker und Künstler

Kurze Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

CALVENDO Verlag: Self-Publishing für Fotografen, Grafiker und KünstlerDer im Herbst 2012 gegründete CALVENDO Verlag ist ein Unternehmen der Franz Cornelsen Bildungsgruppe und der erste Verlag, der es talentierten, kreativ Schaffenden ermöglicht, individuelle Wandkalender und Posterbücher mit ihren eigenen Fotos, Grafiken und Texten nicht nur zu veröffentlichen, sondern auch international über den Buchhandel zu verkaufen. Es entsteht das thematisch breiteste Kalenderangebot weltweit. Inzwischen sind mehr als 8.500 Werke im Angebot. Über die Online-Plattform archiviert CALVENDO die digitalen Kalender-Layouts mit ISBN und produziert diese nach dem Print-on-Demand-Verfahren. Die Abwicklung von Bestellung und Verkauf läuft über den Buchhandel (Online und stationär) sowie Non-Book-Vertriebspartner.

Urheber der Verlagsprodukte können die Plattform kostenfrei nutzen und erhalten von jedem ihrer verkauften Exemplare bis zu 30 Prozent der Einnahmen. Sie behalten gleichzeitig die Rechte an den Inhalten.

CALVENDO Verlag: Self-Publishing für Fotografen, Grafiker und Künstler

Beschreibung der Marketing-Idee

Seit es das Internet und eBooks gibt, ist Self-Publishing einfacher geworden. „Wer schreibt, der bleibt.“ Vortragsredner, Unternehmer und Experten nutzen längst das eigene Buch als Marketingtool. CALVENDO hat dieses Prinzip für Fotografen, Grafiker und Künstler erschlossen. Das Produkt „mein eigener Kalender“ ist kein teures Marketingtool mit Verfallsdatum mehr, sondern mit der für ihn kostenlosen Publikation verdient der Fotograf auch an jedem verkauften Exemplar. Dank der zentralen Buchkataloge sowie der sehr guten Google-Optimierung von Online-Shops  ist der Gestalter mit seinem Namen und seinen Kalenderwerken sehr gut zu finden.

Inwiefern ist/war die Marketing-Idee innovativ oder neuartig?

Innovativ ist die weltweit einmalige Kombination aus Self-Publishing, automatisierten Verlags-Workflows, Print on Demand plus der Anbindung an die etablierten Logistiksysteme der klassischen Buchhandelswelt.

Ist/war die Idee ansteckend oder vielleicht sogar stilprägend?

Mehrere klassische Verlage nutzen die CALVENDO-Plattform für ihr Marketing. So hat der Stuttgarter Thieme-Verlag schon 2012 mit Bildern aus einem Anatomie-Atlas  als Kalender in verschiedenen Formaten bei CALVENDO publiziert. Der Münchner Ratgeber-Verlag Gräfe und Unzer (GU) veröffentlicht  bei CALVENDO seit 2013 Kalender zur vegetarischen Küche, Heilpflanzen und Bartagamen. Hinzu kommen unter den inzwischen über 3.500 registrierten Nutzern etliche bekannte Gestalter und Lizenzgeber (DFB, getty images etc.).

CALVENDO Verlag: Self-Publishing für Fotografen, Grafiker und Künstler

Ausblick: Wie geht/ging es weiter?

CALVENDO ist mittlerweile auch mit einer englischsprachigen Website online. Internationale Künstler nutzen die Plattform, um sich hierüber den deutschen Markt zu erschließen.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Hans-Joachim Jauch
Geschäftsführer
CALVENDO Verlag GmbH


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.