Rowohlt Verlag

Seit 1982 gehören die Rowohlt Verlage zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Heute ist in Reinbek bei Hamburg eine Gruppe von Verlagen versammelt, die Bücher für jede Leserin und jeden Leser zu bieten hat. Das Dach und den Kern bildet der Rowohlt Buchverlag, der mit seinem Profil den Anspruch seines Gründers verkörpert: Belletristik und Sachbücher auf hohem Niveau und für ein großes Publikum. 1985 kam das belletristische Verlagsprogramm von Wunderlich hinzu und 2004 das von Kindler. 1990 wurde der Rowohlt Berlin Verlag gegründet, in dem literarische Titel und Sachbücher erscheinen. Neben den Hardcover-Programmen stehen diejenigen von rororo, dem Rowohlt Taschenbuch Verlag. In der Anfangsphase der Bundesrepublik Deutschland wurde «rororo» zum Synonym für Taschenbücher schlechthin. Als ältester und nach wie vor bekanntester deutscher Taschenbuchverlag verfügt rororo über eine der umfangreichsten und interessantesten Backlists unter allen deutschen Publikumsverlagen. Seit 1972 hat sich rotfuchs mit seinem Programm anspruchsvoller Kinder- und Jugendbücher als eigenständige Marke etabliert. Im März 2010 gegründet, ist Rowohlt Polaris das jüngste Mitglied der Rowohlt Verlage.

Aktuelle Jobangebote

      Lektor/in
      Agenten für Drehbuch im Film-/Fernsehbereich (m/w)