ORBANISM » Produkte » »Jasagen zum Leben bis in den Tod« // Nadine Hartmann

»Jasagen zum Leben bis in den Tod« // Nadine Hartmann

Kategorien: , Schlüsselwort:

Beschreibung

Nadine Hartmann
»Jasagen zum Leben bis in den Tod«: Souveränität und Überschreitung bei Georges Bataille und Norman Mailer
DRM-freies: E-Book (ePub, mobi)

ISBN:9783944195094
Kindle Edition: ASIN B00AJ2TL0O

EUR 2,99

Shops
ePub: Apple, Metzlersche Buchhandlung, Ocelot
Kindle-Mobi: Amazon

Nadine Hartmann geht dem gemeinsamen Interesse des französischen Philosophen Georges Bataille und des US-amerikanischen Autors Norman Mailer an Phänomenen der Ekstase und anderen Grenzbereichen des Lebens nach. Sie beschreibt, wie beide Autoren subjektive Souveränität in der Überschreitung ermöglicht sehen und kontextualisiert diese Annahme in existentialistischen und psychoanalytischen Diskursen. “Jasagen bis in den Tod” ist demnach kein Konzept der Selbstauslöschung, sondern im Sinne der Lacan-Schule zu verstehen, wonach der Todestrieb nicht als zerstörerischer Antagonist des Eros verstanden wird, sondern als rätselhafte Umwandlung der Libido, die einen Überschuss an psychischem) Leben transportiert. Solch ein “Mehr-Leben” bildet, so Hartmanns These, den Kern von Batailles und Mailers kontroversen Schriften und damit auch des von Letzterem 1957 im Essay The White Negro entwickelten, gerade wieder in die Diskussion gekommenen “Hipster”-Konzepts.

Das Coverfoto  (© Frohmann Verlag) ist zur redaktionellen Nutzung und zum Bloggen freigegeben.