Kleine Formen, große Welten

 

 


PS vorweg: Es ist die Woche der unabhängigen Buchhandlungen, bitte kauft unsere Titel in ebensolchen.

»In Miniaturen können sich verdichtet sonst unübersichtlich große Zusammenhänge zeigen: als maßstabsgerechte Darstellung dessen, was ist, aber auch als Impuls, sich unter Mitwirkung der Rezipierenden erst vor deren innerem Auge zu entfalten. In den letzten Jahren setzt sich die lange Geschichte der kleinen Formen auch im Netz fort: Aphorismen oder Witze bekommen neue, zeitgemäße Inhalte; früher in privaten Tagebüchern oder Briefen niedergeschriebene Alltags- und Augenblicksbeobachtungen werden instantan gemacht und im digitalen Resonanzraum veröffentlicht. Das Netz vergisst nichts, aber es verbirgt vieles, wenn man nicht weiß, dass man danach suchen muss. Deshalb sollen in Gestalt der neuen Reihe KLEINE FORMEN besonders schöne und eigensinnige Kürzesttexte aus dem digitalen Flow herausgelöst und auf klassische Weise, als Buch, zugänglich gemacht werden. Die Verlegerin hofft, sich auf diese Aufgabe während vieler Jahre intensiven Lesens, Schreibens und Lebens im Netz angemessen vorbereitet zu haben.« (Christiane Frohmann, »Vorwort«, Sitze im Bus, 2016)

 

Kleine Formen machen im Kopf große Welten auf.
Kleine Formen sind groß im Lesesessel.
Kleine Formen sind großartige Geschenke.

 

Claudia Vamvas
Sitze im Bus

 

Sarah Berger
Match Deleted. Tinder Shorts

 

Oliver Grimm
Hefte raus, Diktatur!

 

VORSCHAU

Christiane Frohmann
Präraffaelitische Girls erklären das Internet
Erscheint am 23. November 2017

Johannes Schneider
Berlin, abgedichtet
Erscheint Ende November 2017

Ianina Ilitcheva
@blutundkaffee
Erscheint am 4. Dezember 2017

 

Wer über einen der Titel, die Reihe Kleine Formen oder den Verlag einen Artikel oder Blogpost schreiben möchte, kann über Mail an cf at orbanism com Kontakt mit Verlegerin Christiane Frohmann aufnehmen und so weitergehende Informationen, Rezensions-PDFs und Kontakt zu den Autor*innen bekommen.

Auch wer einen Band Kleine Formen gekauft hat, kann nach Zeigen des Belegs per Mail an cf at orbanism com ein nicht druckfähiges Gratis-PDF von uns bekommen, um damit wissenschaftlich zu arbeiten oder unterwegs spontan reinsehen zu können.

Anschlusslektüreempfehlung sind die Essays zu digitalen kleinen Formen von Holger Schulze und Jan Kuhlbrodt.

#kleineformen #5JahreFrohmann #einfachweiterlesen #letusread #laissezlire #wub

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.