115

Das Ende wird kommen, der letzte Vorhang fallen. Schluss der Vorstellung. Applaus. Dieses Bild hat etwas Würdevolles. Als wäre der Zeitpunkt nach einem Plan festgelegt. Drei oder vier Akte Leben spielen und dann darf man unter großem Beifall von der Bühne treten. Es wirkt so, als würden die Menschen es benutzen, um vor dem, was kommen wird, keine Angst haben müssen. »Es wird schon nicht so schlimm sein«, rufen sie sich zu.

Ich kann mit diesem Bild nichts anfangen. Alles daran erscheint mir falsch. Und wenn mir jemand erzählt, dass es so etwas gibt wie eine Haltung in diesen letzten Momenten, so möchte ich ihm nicht glauben. Nichts daran hat Würde. Der Tod riecht nach Desinfektionsmitteln, nach abgestandener, verbrauchter Luft, ein wenig nach Staub. Der Tod findet seinen Ort in abgedunkelten, viel zu hoch geheizten Zimmern. Menschen stehen um ein Bett herum und müssen mit ansehen, wie der Mensch in ihrer Mitte verfällt. Gespräche kreisen nur noch um Verbesserung oder Verschlechterung. Anrufe, in denen das Ende mitgeteilt wird, werden gefürchtet und erwartet. Nichts verläuft nach Plan. Die Zeit wird mal angehalten, mal läuft sie schneller, mal langsamer, nur selten im Takt. Es ist kaum zu ertragen. Und was weiß man schon darüber, ob oder wie der aus dem Leben Tretende es erträgt. Wenn ein Mensch dahin geschieden ist, mischen sich die Tränen der Trauer mit den Tränen der Erleichterung. Dann ist der Vorhang für immer zu. Kein Beifall, kein Jubel, nirgendwo. Wir halten uns an Bildern vom würdigen Tod fest, um die Trostlosigkeit zu überspielen. Damit sie nicht auch noch das Leben erfasst.

 

Nils-Peter Timm

 

 

 

Das E-Book mit allen bisher publizierten 425 Texten ist für EUR 4,99/Fr 4,90 erhältlich. Das Kindle-Mobi gibt es bei Amazon, das ePub u. a. bei bol.de/.chbuch.de, buecher. de, hugendubel.de, iTunes, kobo, Ocelot, Osiander, Schweitzer, thalia.ch/.de, weltbild.at/.ch/.de sowie in vielen Buchandlungen – fragen Sie im Zweifelsfall einfach nach, Ihr*e Buchhändler*in kann Frohmann-E-Books ganz einfach über Libri bestellen. Der Autor- und Herausgeberanteil am Erlös wird an das Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin gespendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.