Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Effi in love“ – zur Rezeptionsgeschichte von Effi Briest

14. Februar 2018 / 18:00 bis 21:00

Seit seinem Erscheinen vor 125 Jahren gehört Theodor Fontanes Roman »Effi Briest« zu den meistgelesenen Büchern der deutschen Literatur. Wieso eigentlich? Warum ist dieser Roman so beliebt? Weshalb lesen wir heute noch Fontanes Version dieser peinlichen Geschichte, die Armand und Elisabeth von A. wirklich passiert ist, und nicht etwa »Zum Zeitvertreib« – die von Friedrich Spiel­hagen? Dabei hat Fontane, wie Rolf Hochhuth weiß, nicht ein­mal »Die wahre Geschichte der Effi B.« erzählt. Die erfährt man in »Effis Nacht«. Und was ist das überhaupt für ein erbärmlicher Schluss – ein trauriger Hund auf einer von Heliotrop umstan­denen Grabplatte!

Klaus-Peter Möller, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Theodor Fontane Archiv Potsdam, hat einiges Staunenswertes und Unbekanntes entdeckt.

Details

Datum:
14. Februar 2018
Zeit:
18:00 bis 21:00
Eventformat::
,
Referenten/Akteure u.a.
,
Website:
http://fontane-gesellschaft.de/sektionen/leipzig/

Weitere Angaben

Zugang/Voraussetzung:
Eintritt frei
Thema:
Literatur, Wissenschaft/Forschung

Veranstaltungsort

Leipziger Stadtbibliothek
Wilhelm-Leuschner-Platz 10-11,
04107 Leipzig, Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://stadtbibliothek.leipzig.de/unsere-bibliotheken/leipziger-stadtbibliothek/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.