ORBANISM-Team-Interview mit Bahjat Bakr

Bahjat Bakr war in diesem Jahr unser Eventfotograf im ORBANISM SPACE. Wir haben ihn dabei kennen- und schätzengelernt, jetzt wollen wir ihn unserem Netzwerk vorstellen. Zum einen, weil wir gern Menschen einander vorstellen, zum anderen aber auch, weil wir ihm helfen wollen, weitere Aufträge oder vielleicht sogar einen festen Job als Fotograf zu finden.

 

ORBANISM  Wann und wo wurdest du geboren?

Bahjat Bakr  Ich wurde am 3. September 1995 in Damaskus, Syrien geboren.

 

ORBANISM  Wie sah dein Leben als Kind aus? Hast du Geschwister? Wie habt ihr gelebt?

Bahjat Bakr Meine Kindheit war normal, nichts besonderes. Ich habe drei Geschwister: einen Bruder und zwei Schwestern. Mein Vater ist Chef einer Firma und hat in seiner Freizeit als Fotograf gearbeitet. Meine Mutter ist Hausfrau. Meine Geschwister und ich gingen zur Schule. Also ein ganz normales Leben.

 

ORBANISM  Was hast du dann später gearbeitet oder vielleicht auch studiert? Konntest du deine Ausbildung abschließen?

Bahjat Bakr  Als ich zehn Jahre alt war, arbeitete ich in der Bücherei und im Studio meines Vaters. In Syrien habe ich Abitur gemacht und ein Jahr an der Uni Wirtschaft studiert. Außerdem habe ich Fotokurse mit Zertifizierung absolviert. Von meinem Vater habe ich sehr viel übers Fotografieren gelernt, er hat mir fast alles beigebracht.

 

ORBANISM  Mittlerweile lebst du in Deutschland. Wann und warum hast du Syrien verlassen?

Bahjat Bakr Am 15.8.2015 habe ich meine Heimat verlassen, ich lebe jetzt seit zwei Jahren in Deutschland. Ich wäre gerne in Syrien geblieben, aber wegen des Krieges gibt es dort weder Sicherheit noch eine Zukunft.

 

ORBANISM  Wie hast du deine Ankunft in Deutschland erlebt? Hast du dich willkommen gefühlt? Hat man sich gut um dich gekümmert?

Bahjat Bakr  Alles war neu und hat mich eingeschüchtert. Ich hatte Angst vor dem neuen Leben, aber die Leute waren nett zu mir. Das hat mir sehr geholfen.

 

ORBANISM  Wie findest du die deutsche Flüchtlingspolitik? Was würdest du Frau Merkel empfehlen, anders zu machen?

Bahjat Bakr  Es gibt unrealistische Forderungen an die Flüchtlinge, in kürzester Zeit die Sprache zu lernen und sich in die deutsche Gesellschaft zu integrieren, zu studieren und natürlich Arbeit zu finden. Ich denke, dass es in Bezug auf diese Fragen mehr Möglichkeiten geben sollte. Ich denke, dass viele Syrer der deutschen Gesellschaft und Deutschland viel zu geben haben, wenn sie die richtige Chance bekommen

 

ORBANISM  Wo lebst du jetzt? Bist du allein hier oder mit Familienmitgliedern, mit Freunden?

Bahjat Bakr  Seit einem Jahr wohne ich alleine in Bad Nauheim in Hessen.

 

ORBANISM  Du sprichst richtig gut Deutsch. Wie hast du die Sprache gelernt? Wer oder was hat dir geholfen?

Bahjat Bakr  Ich habe im Sprachkurs Deutsch gelernt. Früher hat mir niemand mit der Sprache geholfen, aber seit ich meine Karriere als Fotograf angefangen habe, lerne ich mehr Leute kennen (zum Beispiel beim Deutschen Roten Kreuz, Über Den Tellerrand und ORBANISM). Das hat mir sehr geholfen.

 

ORBANISM  Was fotografierst du am liebsten?

Bahjat Bakr  Am liebsten fotografiere ich Porträts und Landschaften.

 

ORBANISM  Mit was für einer Kamera fotografierst du aktuell? 

Bahjat Bakr Meine Kamera ist eine Canon 80D.

 

ORBANISM   Wie ist deine rechtliche Situation? Darfst du unbefristet in Deutschland bleiben? Hast du eine Arbeitserlaubnis?

Bahjat Bakr  Ich bin Flüchtling mit einer 3-jährigen Aufenthaltserlaubnis.

 

ORBANISM  Wie wünschst du dir, dass dein Leben weitergeht? 

Bahjat Bakr  Wenn ich mein Deutsch weiter verbessert habe, möchte ich gern studieren, danach einen guten Job haben und auch mein Hobby Fotografieren weiterentwickeln.

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Freundinnen und Freunde, bitte freundet euch mit Bahat auf Facebook an und denkt an ihn, wenn ihr Foto-Aufträge oder -Jobs zu vergeben habt. Vielleicht hat ja auch jemand eine Kamera oder andere Ausrüstungsgegenstände herumliegen, Bahjats Kamera ist wirklich sehr alt, man muss die Bilder stark nachbearbeiten. Toll wäre auch, wenn ihm jemand weitergehendes Know-how vermittelt. Ihr könnt mithelfen, dass er hier gut ankommen, arbeiten und leben kann, ganz konkret und ohne große Umstände.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.