TINCON: Konferenz für Jugendliche und und junge Erwachsene

Kurze Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

Die TINCON – Teenage Internetwork Conference – ist von Tanja und Johnny Haeusler im Jahr 2016 erstmals in Berlin ausgerichtet worden. Die Mitgründer der re:publica, Autoren des Ratgeber-Bestsellers Netzgemüse und Eltern von zwei heranwachsenden Jungs wollen mit der TINCON Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine eigene Plattform bieten, auf der sie über die Gestaltung ihres Lebensraum im Internet diskutieren können und ihre Zukunft aktiv gestalten können.

Beschreibung der Veranstaltung

Die TINCON ist ein ein- bis dreitägiges Konferenzformat in Berlin und Hamburg, das ausschließlich Jugendlichen und jungen Erwachsenen vorbehalten ist. Erwachsene haben nur als Helfer oder als Redner Zutritt. In großen Hallen (Kampnagel, Hamburg und Kraftwerk, Berlin) und in einem professionellen Rahmen treffen die Besucher auf die Vordenker der Netzkultur und Gleichaltrige, die wie bspw. YouTuber das Netz schon aktiv mit gestalten. Vorträge, Diskussionsrunden und zahlreiche Workshops bilden das Programm. In Berlin wurde im zweiten Jahr zudem eine Bühne komplett von Jugendlichen gestaltet und mit Programm versorgt.

TINCON Berlin 2017

Inwiefern ist/war die Veranstaltung erfolgreich oder neuartig?

Schon im zweiten Jahr lockte die TINCON in Berlin rund 1.000 Teilnehmern ins Kraftwerk. 220 Stunden Programm und über 100 Sprecher und Sprecherinnen begeisterten das Publikum. Das Hamburger Spin-Off war schon im ersten Jahr komplett ausverkauft.

Ausblick: Wie geht es weiter?

Die TINCON ist langfristig angelegt und soll an den Erfolg des großen Vorbilds re:publica anknüpfen.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Djure Meinen

Disclaimer: Ich bin Mitglied im Förderverein der TINCON.

 

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.