Blogfamilia: Konferenz für Familienblogger*innen

Kurze Beschreibung des Unternehmens/Akteurs


Hinter der Blogfamilia Konferenz steht mittlerweile der gemeinnützige Verein Blogfamilia e.V.

Die derzeit sieben Vereinsmitglieder und Organisator*innen der Blogfamilia Konferenz sehen den Verein als Bewegung vor allem für Familienblogger*innen. Der Verein hat den Zweck, die Information, Vernetzung, Professionalisierung und Sichtbarmachung von Familienblogger*innen zu fördern und hierzu durch Vernetzungsarbeit, Workshops, Weiterbildungsangebote und Konferenzen beizutragen.

Hinter dem Verein stehen diese Menschen mit unterschiedlichen Professionen und Kompetenzen, die alle die gleiche Leidenschaft  – das Bloggen über Familienthemen – verbindet.

  1. Vorsitzende: Anne-Luise Kitzerow grosskoepfe.de
  2. Vorsitzender: Janni Orfanidis ichbindeinvater.de
  3. Christian Hanne familienbetrieb.info
  4. Henrike Vogt nieselpriem.com
  5. Bianca Berlin familieberlin.de
  6. Jürgen Cyranek herrpfarrfrau.de
  7. Guntermann GmbH www.gukom.de

Der Blogfamilia e.V. fördert mit seinen Angeboten die Interessen von Familienblogger*innen und nimmt diese gegenüber Dritten, insbesondere politischen Institutionen und Unternehmen sowie gegenüber der Öffentlichkeit, wahr. Die Vereinsmitglieder verfolgen gleichzeitig den Zweck, Unternehmen und politischen Institutionen den Zugang zu bloggenden Eltern zu vermitteln.

Die Arbeit des Vereins dient der Zusammenarbeit

  1. zwischen Bloggern untereinander,
  2. zwischen Bloggern und politischen und öffentlichen Institutionen sowie
  3. zwischen Bloggern und Unternehmen.

Alle Aktivitäten der Mitglieder von Blogfamilia e.V. haben den Schwerpunkt Familie und Digitales. Das will der Blogfamilia e.V. erreichen:

  1. Regelmäßiges Abhalten einer (Familien-)Bloggerkonferenz
  2. Vernetzung, Unterstützung von und Kooperation mit Personen und Institutionen, die in digitalen Belangen aktiv sind
  3. Organisation von Weiterbildungsmöglichkeiten für Blogger, Unternehmen und politische Institutionen. Der Verein fungiert als Ansprechpartner für die genannten Personengruppen.
  4. Förderung gesellschaftspolitisch relevanter Arbeit von familienrelevanten Bloggern, Journalisten, Kulturschaffenden u. ä..

Der Verein arbeitet auch mit anderen Organisationen zusammen, die ähnliche Ziele verfolgen und wird zu diesem Zweck auch Kooperationsvereinbarungen schließen.

Beschreibung der Veranstaltung

Die Blogfamilia Konferenz versteht sich nicht nur als Weiterbildsungs- und Netzwerkveranstaltung, sondern möchte bewusst gegen das medial verbreitete Klischee der typischen Mama- bzw. Papablogger antreten.

Hier ein Zitat der Organisator*innen:
„Wir sind vielseitig, politisch und gesellschaftlich aktiv, und wir wissen, was soziale und gesellschaftliche Verantwortung bedeutet. Das wollen wir sichtbar machen.“

Das Programm der Blogfamilia Konferenz 2017 wurde nach der Begrüßung mit einer Keynote zum Thema „Über den Einfluss von Elternblogs auf eine Generation Elternschaft“ eröffnet. Den Hauptteil bildeten zum Teil parallel laufenden Workshops bzw. Gesprächsrunden zu den Themen

Im großen Hauptsaal fanden zudem ein Panel-Vortrag zum Thema „Das Ende der Social Media Hypes“, eine Talkrunde zum Thema „Digitalisierung und Vereinbarkeit – Fluch oder Segen?“ und die Verleihung des Blogfamilia Awards statt.

Der Blogfamilia Award kührt drei Blogger*innen, die sich im besonderen Maße gesellschaftlich engagieren und politisch einsetzen. Der Erlös aus den Ticketverkäufen wurde für die Preisgelder der Blogfamilia Award Gewinner*innen eingesetzt, die diese Summe jeweils einem guten Zweck  im Bereich Familie stifteten.

Für alle Teilnehmenden waren Getränke, Mittagessen, Kaffeepause und ein BBQ-Buffet am Abend sowie eine qualifizierte Kinderbetreuung im Ticketpreis enthalten.

Inwiefern ist/war die Veranstaltung erfolgreich oder neuartig?

Besonders hervorzuheben ist der bewusst niedrig angesetzte Ticketpreis von 10 Euro, der durch ausgewählte Sponsoren ermöglicht wurde.

Den Veranstaltern ist es bei jeder Blogfamilia Konferenz wichtig, dass die Teilnahme auch für finanziell benachteiligte Familienblogger*innen möglich ist und niemand durch hohe Ticketpreise ausgeschlossen wird. Auf Antrag wurde darüber hinaus eine Unterstützung bei den Reisekosten übernommen.

Zahlreiche Postings unter dem Hashtag #Blogfamilia auf Twitter, auf Instagram und auf Facebook vor, während und nach dem Veranstaltungstag sowie Blogbeiträge und Medienberichte der Konferenz zeigen, wie erfolgreich die Blogfamilia Konferenz war und was sie bewegt hat.

Da die Einreicherin Sophie Lüttich selbst nur ihre subjektive Ansichten wiedergeben kann, bat sie die Teilnehmenden speziell für die Nominierung zum ORBANISM AWARD um ihre persönliche Meinung, warum die Blogfamilia 2017 für sie erfolgreich war und was sie besonders machte:

„Eine Konferenz, die Vernetzung und Gemeinschaftlichkeit fördert und die Power der Nischenblogs unterstreicht!“ ‪(Daniela von www.dielkleinebotin.at)

„Ich fand die Vorträge und die Message: ‚wir und unsere Arbei ist bedeutsam‘ sehr wertvoll. Der ungezwungene Umgang vieler erfahrener Blogger mi bringen Kollegen zeigte: wir gehören zusammen. Das hat dieses Event besonders gemacht.“ (Katharina von www.kinderleute.de)

„Die Blogfamila zeigt, dass Bloggen mehr ist, als virtuelles Einzelgängertum. Familienblogger machen sichtbar, was lange im Privaten blieb und schaffen vielfältigen Informationsraum für ihre Leser. Gerade auch durch die Vernetzung untereinander.“ (Beatrice von www.beatrice-confuss.de)

„Weil sich auf der Blogfamilia so viele Elternblogger treffen, die herzlich, inspirierend und engagiert die digitale Welt ein Stück verbessern wollen. Dieser Austausch ist nicht nur für uns Blogger wertvoll. In kleinen Schritten können sich so politische und gesellschaftliche Nachteile für Familien verändern. Und das in so toller Gesellschaft.“ (Katja von www.frau-piefke-schreibt.de)

„Bloggerkonferenzen wie die Blogfamilia geben den virtuellen Freundschaften ein lebendiges Gesicht. Der Austausch zwischen Referenten, Kollegen und potentiellen Kunden gibt mir jedes Mal neuen Schwung, Inspiration und Lust auf Experimente. Eine Blogger-Community muss ab und zu live zusammenkommen, um festigen zu können, was sich virtuell entwickelt. Ich liebe es, immer wieder neue Blogs und die Kollegen dahinter kennzulernen. Das macht die Bloggerwelt spannend und lebendig.“ (Stephie von www.einfachstephie.de)

„Weil Blogfamilia die Leute ins Gespräch miteinander bringt und eine (politische) Öffentlichkeit für Elternthemen schafft/fördert. Und weil es Blogfamilia gelingt, hochprofessionell zu sein und dabei herrlich ‚bodenständig‘ zu bleiben.“ (Indre von www. m-i-ma.de)

„Für mich war die Blogfamilia eine Mutprobe. Ich bin so verschlossen und schüchtern und hier habe ich einfach mal gesagt, dass es Zeit wird sich zu trauen. Wo sonst trifft man auf so viele liebe Menschen auf einmal? Und so war es auch. Es ist die perfekte Plattform für mich, um Menschen und auch Firmen zu treffen, mit denen man sich gut verstehen kann. Die Blogfamilia bietet viel wichtiges an Informationen und den Raum, um sich zu öffnen und Gleichgesinnte zu finden.“ (Sari von www.heldenhaushalt.de)

„Weil die Blogfamilia nicht nur zur Professionalisierung der Branche beiträgt, sondern​ auch das Bewusstsein stärkt, dass Familyblogs mehr sind, als eine geistige Nabelschau und Tagebuchbloggen. Sie sind in ihrem Kern politisch, weil sie das Private öffentlich machen und Strukturen des Alltags und des Denken (uber Gesellschaft, über Kinder, über Erziehung, über Vereinbarkeit, über Elternschaft) aufzeigen. Und das hat die blogfamilia ganz klar aufgezeigt.“ (Irene von www.drmamaarbeitstier.blog)

„Was uns sehr beeindruckt hat: Dass man als relativ neue Blogger direkt in die Gemeinschaft aufgenommen wurde. Die Kommunikation findet auf eine niveauvolle Art und Weise statt, die von Mommy Wars nichts spüren lassen. Die Auswahl der vielen Workshops fand ich übrigens sehr beeindruckend! Ansonsten kann ich mich vielen hier einfach anschließend.“ (Jane von www.regenbogenmutti.de und Nina von fraupapa.wordpress.com)

„Erfolgreich: Weil ich es sehr schätze, mich mit Bloggerkollegen auszutauschen, Dinge zu diskutieren, zu loben oder auch mal sachlich zu kritisieren, die dann am Ende alle weiter bringen. Wichtig: Weil die Mischung aus Vernetzung, herzlicher Stimmung und Weiterbildung stimmt. Einzigartig: Weil Lage, Größe und Organisation der Blogfamilia einmalig sind.“ (Patricia von www.moms-blog.de)

„Eine wahnsinnig inspirierende Veranstaltung, die die Brücke zwischen Online und Real schlägt. Ein echter Höhepunkt des Jahres!“ (Verena von www. sandkuchen-geschichten.de)

„Weil es sich nach ‚Miteinander‘ und nicht nach Konkurrenz anfühlt.Eine wunderbare Möglichkeit, sich zu vernetzen UND voneinander zu lernen, sich zu professionalisieren und weiterzubilden. Für mich unter anderem auch eine der wenigen Möglichkeiten, auch deutsche KollegInnen zu treffen. Ein Beleg für den Erfolg der BlogFamilia? Stetiges Wachstum und Weiterentwicklung! Freude aller Teilnehmer an der Sache, freiwillige Mithilfe, die postitive Einstellung aller Anwesenden und die Vorfreude auf’s nächste Mal.“ (Judith von www.stadtmama.at)

„Weil dort alle sind, und dann auch noch alle nett, kollegial und spannend: die, die schon lange dabei sind, die, die das nur zum Spaß mache, die, die das professioneller machen. Alle erzählen von sich und sind neugierig auf die anderen. Ausserdem hätte ich ohne die Blogfamilia viele nicht kennen und lesen gelernt, und das wäre ein Jammer!“ (Rike von www.infemme.com)

„Weil die Blogfamilie nicht einfach nur vernetzt, sondern auch verbindet. BloggerInnen kommen zusammen, lernen sich auch außerhalb der digitalen Welt kennen, die ihr Zuhause ist. Sie bietet Wissen und fordert Gemeinschaft: zusammen lernen, sich weiterbilden und das toll organisiert. Wissen verändert die Blogosphäre.“ (Sarah von www.mamaskind.de)

„Weil allein schon die Verwandlung von digital zu real an diesem einen Tag unfassbar bereichernd ist. Hinzu kommen sehr inspirierende Vorträge, die dieses beflügelnde Gefühl noch verstärken, dass wir eben nicht allein in unserem Kämmerlein sind, sondern viele.“ ‪(Katja von www.mamatized.com)

„Ich habe wirklich nette Menschen real getroffen. Habe richtige Freundschaften geschlossen und sehr viel Kraft getankt. Es war bei Weitem eines der besten Erlebnisse seit ich blogge!“ (Natalia von www.simplylovelychaos.de) 

„Weil die Blogfamilia stellvertretend für die Gesellschaft zeigt, dass Elternblogs, und damit das vermeintlich Private, sehr wohl politisch sind, und man an ihnen die gelebte Vielfalt sieht!“ (Christine von www.mama-arbeitet.de)

„Weil ich nahezu ununterbrochen mit anderen Blogger_innen geredet, genetzwerkt und mit manchen auch Pläne für zukünftige Zusammenarbeit geschmiedet habe. Dieser Austausch vis a vis kann nicht allein durch digitale Kommunikation ersetzt werden. Ich würde noch gern viel mehr sagen, beziehungsweise es besser auf den Punkt bringen, aber vielleicht hilft’s ja .“ (Melanie von www.gluecklichscheitern.de)

„Weil diese Konferenz Eltern eine digitale Stimme gibt, die man nicht überhören kann.“ (Sandra von www.wortkonfetti.de)

„Weil es keine herzlichere, professionellere und relevantere Konferenz für Blogger gibt, die sich trotz ihres stetigen Wachstums jedes Mal wie Klassenfahrt und Nachhausekommen anfühlt. Das ist gelebte Vernetzung – und dieses Netz fängt auf, hält fest und beschwingt zugleich.“ ‪(Katharina und Lisa von www.stadtlandmama.de)

Ausblick: Wie geht es weiter?

Die nächste Blogfamilia Konferenz findet am 5. Mai 2018 statt.

3 comments

  1. ASK says:

    Wow. Ein sehr interessanter Artikel! Mir war von so einer Initiative noch nichts bekannt. Das hat sicher sehr viel Spaß gemacht! Nur weiter so und viel Erfolg für die Zukunft!

    Viele Grüße
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.