Benjamin Heinz: Vernetzung über Branchengrenzen hinweg

Kurze Beschreibung der Person

Benjamin Heinz (26) ist Marketing Manager bei Cornelsen, unterstützt das Institut für digitales Lernen als PR-Manager und ist Teil der Snäckable-Crew.

Inwiefern hat die Person einen Unterschied gemacht?

Benjamin Heinz Arbeit steht ganz im Zeichen der Vernetzung, für Cornelsen betreut er unter anderem den digitalen Bildungstalk #EduCouch . Bei diesem Format schafft Cornelsen gemeinsam mit dem Institut für digitales Lernen auf der Frankfurter Buchmesse (Halle 3.1 Stand B 71), Raum für das Thema digitale Bildung. Die EduCouch fördert die Vernetzung unterschiedlicher Akteure: Live auf dem Cornelsen-Messestand und als Stream auf Facebook gibt es hier täglich Gespräche mit Gästen aus Politik und Webwelt zur Zukunft der Bildung. Benjamin Heinz hat die EduCouch im letzten Jahr ins Leben gerufen, um dem Thema digitale Bildung eine breitere Aufmerksamkeit zu verschaffen und unterschiedliche Menschen miteinander zu vernetzen.

Aus ähnlichem Antrieb hat er schon 2015 die Veranstaltungsreihe GDM für das Institut für digitales Lernen gestartet. GDM bedeutet “Gesellschaft und digitale Medien”, die inzwischen das dritte Mal, Anfang November in Eichstätt in einem alten Kino stattfindet.

Das Thema in diesem Jahr: Mixed Reality und die Zukunft des Lernens. Ziel der Veranstaltung: das Ausloten der Potentiale und Möglichkeiten von Zukunftstechnologien für Bildung und Lernen. Im Fokus steht der Austausch von Ideen und Strategien, sowie die gemeinsame Vernetzung.

Gemeinsam mit Johannes Klingebiel (SZ), Christian Simon (MediaLab Bayern) und Tobias Arendt (Cornelsen) betreibt er zudem das Projekt Snäckable. Das Team hat sich 2014 auf der re:publica kennengelernt und hat es sich seitdem zur Aufgabe gemacht, VeranstalterInnen bei der digitalen Kommunikation zu unterstützen.Snäckable ist inzwischen selbst Veranstalter, z.B. beim Vernetzungsformat “Junge Digitalisten”, ein beliebter Treffpunkt für Digitalisten unter 30.

Benjamin Heinz liebt und lebt das Netzwerken, seit Jahren trifft man ihn auf den Digitalveranstaltungen im ganzen Land. Zudem steht in allen Belangen seiner Arbeit der Vernetzungsgedanke auch über Branchengrenzen hinweg im Vordergrund.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.