Von Wegen Lisbeth im Programm:

Taubertal-Festival 2017

Gelegen im wunderschönen Taubertal mit einem fantastischen Blick auf die historische Stadt Rothenburg o.d.T. bietet die Eiswiese eine eindrucksvolle Kulisse für das Taubertal-Festival.

Neben der einmaligen Lage unterscheidet sich die Veranstaltung auch sonst von manch anderem Freiluftspektakel: Statt sich an einem Wettkampf um das größte Sommerevent zu beteiligen werden lieber gesund gewachsene Strukturen gepflegt.

Eine durchdachte Organisation und die qualitativ hochwertige und gut gemischte Programmauswahl bieten den Besuchern ein unvergessliches Wochenende im „Tal“. Wichtig ist dabei, dass die Beziehung zwischen Publikum und Band immer direkt und greifbar bleibt. Das Taubertal-Festival gilt als „Clubshow unter den Festivals“.

Der schönste Beweis für den Erfolg dieses Konzepts ist die Tatsache, dass die Veranstaltung seit Jahren ausverkauft ist… wer dabei war kommt wieder!

Auf den folgenden Seiten gibt es alle Informationen zum Festival.

Melt Festival 2017

Take a ride to Ferropolis with all your besties in tow. Break out of your daily routines and become one with the present. Let yourself drift from stage to stage listening to the peninsula’s pulsating beats between breathtaking steel giants. Dive into a flickering sea of lights until the sun rises again on Lake Gremmin’s horizon. Then jump into the lake’s cool waters and start anew: that’s the legendary Melt Festival for you.

Put on your dancing shoes, bathe in glitter, and let your emotions run wild: Melt turns 20, let’s celebrate from 14–16 July 2017 with:

Agents Of Time, Agoria, Âme b2b Rødhåd, Andy Butler (DJ), Aurora Halal (Live), Barker & Baumecker, Ben Frost (Live), Bicep (Live), Bjarki (Live), Bonobo (Live), Cinthie, Claptone, Courtesy, Dan Beaumont, Daniel Avery, Dave, Davis, Denis Horvat, Denis Sulta, Die Antwoord, Dixon, DJ Deep, Egyptian Lover, Elisabeth, Ellen Allien, Fatboy Slim (Pre-Party), FJAAK, Glass Animals, GusGus, Haiyti, Hercules & Love Affair, Honne, Jennifer Cardini, Jimi Jules, Job Jobse, Jon Hopkins (DJ), JP Enfant, Julia Govor, Kamasi Washington, Kate Tempest, Kiddy Smile, Kölsch (DJ), Konstantin Sibold, Lakuti, Lil Silva, M.I.A., Maceo Plex, Maggie Rogers, Mall Grab, Marcel Dettmann, Massimiliano Pagliara, Michael Mayer, MK, MØ, Modeselektor (DJ), Monoloc, Mutiny On The Bounty, Nao, Phoenix, Rampue (Live), Recondite (Live), Red Axes, Richie Hawtin, rRoxymore, Sampha, Skatebård, SOHN, Sonja Moonear, Soulection Showcase, Sylvan Esso, Tale Of Us, Tereza, The Kills, The Lemon Twigs, Tijana T, tINI, Tom Misch (Live), Tony Humphries, Volvox, Von Wegen Lisbeth, Warpaint, WhoMadeWho (DJ) and many more!

ECHO 2017

Mit dem seit 1992 verliehenen Deutschen Musikpreis ECHO ehrt die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), jährlich die herausragenden und erfolgreichsten Leistungen nationaler und internationaler Musik-Künstler. In diesem Jahr wird die Verleihung erstmals von VOX als neuem TV-Partner ausgestrahlt. Das neue Reglement sieht 22 Kategorien vor und wertet die Bedeutung der Jury-Entscheidungen auf. So werden die Preisträger zu 50 Prozent über die Offiziellen Deutschen Charts ermittelt. Über die weiteren 50 Prozent entscheidet für jedes musikalische Genre eine eigene Fachjury. Zu den ECHO-Gewinnern der vergangenen Jahre zählen deutsche Künstler wie Herbert Grönemeyer, Helene Fischer, Cro, Rammstein, Robin Schulz, Udo Lindenberg, Die Toten Hosen, Andreas Bourani und Silbermond sowie internationale Größen wie Depeche Mode, Robbie Williams, Adele, Lady Gaga, Coldplay, Pink Floyd, David Guetta u.v.a.

Die Nominierten, die in diesem Jahr ins Rennen um den ECHO gehen, findet Ihr hier: http://www.echopop.de/pop-nominierte-2017/