Klaus Eck im Programm:

Münchner Webwoche 2017

Die Münchner Webwoche wurde im Jahr 2012 das erste Mal durchgeführt. Sie wird getragen von Münchner Organisationen und Unternehmen, die die digitale Wirtschaft am Standort München stärken und deren Akteure besser vernetzen wollen.

Eine Woche lang finden dazu an verschiedenen Standorten in München Veranstaltungen rund um die Themen Internet und Digitales statt. Die Events werden von den Organisationen selbst organisiert und durchgeführt.

Das bedeutet konkret: Ihr seid die Münchner Webwoche! Ohne euren Workshop, Vortrag oder Event gibt es auch keine Münchner Webwoche. Unsere Netzwerkpartner stehen im Zentrum der Woche, das ist eure Bühne!

Diese Website samt Veranstaltungskalender zeigt den Münchnern, wo sie in den sieben Tagen die geballte digitale Kompetenz der Landeshauptstadt erleben können. Die Münchner Webwoche ist eine Messe der etwas anderen Art.

Wir von Isarnetz, den Initiatoren und Organisatoren der Webwoche, bieten auch eine eigene Veranstaltung im Rahmen der Münchner Webwoche an:

Auch bei diesem Event steht nicht das Isarnetz im Vordergrund, sondern ihr – die digitalen Gestalter Münchens!

Zeigt München, wie ihr die digitale Zukunft formt! Veranstaltet ein eigenes Event, werdet Netzwerkpartner, Sponsor, Helfer, Medienpartner!

CONTENT WORLD 2016 // International Content Marketing Conference

Kaum ein Thema in der Kommunikationsbranche wird derzeit heißer und  kontroverser diskutiert als „Content Marketing“. Dieses Buzzword sorgt  unter den Top-Kreativen, Marketing-Managern und Beratungsunternehmen derzeit für enormen Gesprächsstoff um die Deutungshoheit des Begriffs.

Unter dem Motto How to tell your story – cases, tools, solutions versammelten sich bereits zum zweiten Mal nationale und internationale Top-Marketers, CEO´s, Agenturen, Content-Experten und Querdenker, um Ihnen zu vermitteln, wie gutes Storytelling in Verbindung mit Big Data erfolgreich umgesetzt wird: „creativity loves tech“!

ORBANISM SPACE #fbm15

Treffpunkt für die Medienwelt von morgen in Halle 4.1

Frankfurt, 08.09.2015 – In offizieller Partnerschaft mit der Frankfurter Buchmesse öffnet sich – kuratiert von den Netzwerk-Experten Leander Wattig und Christiane Frohmann – auf 112 Quadratmetern zum ersten Mal der Orbanism Space. Er ist ein beweglicher Zeit-Raum für die digitale Contentwirtschaft.

Der Orbanism Space interpretiert seinen Messestand als Performance- und Präsenzraum. Im Mittelpunkt steht die Begegnung von Menschen und digitalen Themen in neuen, unerwarteten Konstellationen.

Unternehmen und Marken haben drei Möglichkeiten sich einzubringen: Sie können hier selbst Veranstaltungen durchführen, eine eigene Ausstellungsfläche gestalten oder als Sponsor an der erzeugten Aufmerksamkeit teilhaben. Zum Service gehört auch eine umfangreiche Kommunikation quer durch alle Orbanism-Kanäle (u. a. Facebook: 42.000 Abonnenten, Twitter: 24.000 Followers).

Im Orbanism Space finden sowohl Fachveranstaltungen als auch große Community-Events statt:

  • die Preisverleihung des Deutschen eBook Award
  • das Buchblogger- und das Selfpublisher-Meetup
  • das Literaturblogger-Treffen (Hanser Literaturverlage, Suhrkamp Verlag)
  • das Twitter-Treffen (Tweetup) #140Minuten
  • das Lovelybooks Leser- und Bloggertreffen
  • das #pubnpub Pop-up
  • Impulsstunden für digitales Expertenwissen, in Kooperation mit der Electric Book Fair u. a.

Zentraler Bereich des Orbanism Space ist die Veranstaltungsbühne mit großem Auditorium, Bildschirm und variablen Sitzelementen, die je nach Anlass auch zur Liegewiese zusammengeschoben werden können. Im abgetrennten Meeting Space können Termine mit Geschäftspartnern und Multiplikatoren vereinbart werden. Alle Besucher werden im Eingangsbereich am Space Desk empfangen, an dessen Rückwand sich ein zweiter großer Bildschirm befindet. Es ist auch Standfläche (insgesamt 10 qm) für Aussteller buchbar – hier präsentiert sich beispielsweise die Bildagentur 123RF.

Orbanism Space

Der Orbanism Space ist das Angebot für digitale Inhalte-Marken, die nicht die Ressourcen für eine physische Präsenz während der gesamten Messezeit haben. Dieses neue Angebot bietet auch eine niedrigschwellige Premierenchance für Bild-/Film-/Sound-/Game-App-Firmen, die sich im Fokus der Frankfurter Buchmesse zeigen möchten. Außerdem ist der Orbanism Space ein zusätzliches Angebot für Unternehmen, die schon einen Stand haben und sich noch explizit als Teil der digitalen Community präsentieren möchten. Nicht zuletzt ist der Orbanism Space ein Reichweitengarant für Marken, die nicht aus dem traditionellen Publishing kommen, aber an einem zukunftsweisenden Format mitwirken wollen.

Unterstützt wird der Orbanism Space aktuell bereits von der Literaturplattform Lituro und der Matratzenmanufaktur Grafenfels. Weitere Sponsorings sind möglich.

Ort: Orbanism Space, Halle 4.1 B73
Website: mit ständig aktualisiertem Programm: http://space.orbanism.com
Kontakt: für Anfragen/Buchungen an: Leander Wattig, Mail: lw@orbanism.com
Hashtag: #orbanismspace

Merken

Merken

Virenschleuder-Preisverleihung 2014

Virenschleuder-Preisverleihung 2014

Ganz schön viel los auf der #fbm14. Warum soll ich denn zur #vsp14-Preisverleihung kommen?

Leander WattigDie von Leander Wattig organisierte und dieses Jahr gemeinsamsam mit dem Jury-Mitglied Kerstin Hoffmann moderierte Virenschleuder-Preisverleihung ist inzwischen einer der festen und größten Treffpunkte auf der Frankfurter Buchmesse zum lockeren Netzwerken mit tollen Leuten aus allen Bereichen des Publishing. Bei Facebook haben schon 200+ Leute zugesagt und auch letztes Jahr waren wir ein bunter Haufen in der Größe.

Wir haben zwei Ziele: Wir werden die verdienten #vsp14-Sieger küren, welche unsere fachkundige und prominent besetzte Jury bis dahin aus den 3 Shortlists ausgewählt hat. Vor allem aber sollt Ihr alle eine super Zeit haben. Vor der eigentlichen Preisverleihung gibt es einen Miniaturkatersalon zum Thema Ansteckung. Dann folgen die Stachel-Pokale. Wir haben zudem tief in die Budget-Schatulle gegriffen, um Euch den Abend über mit Freigetränken und mit Musik vom mit besten Frankfurter DJ versorgen zu können. Infos zu all dem seht Ihr weiter unten. Das wird gut.

Ein Angebot on top: Das Videoteam unseres Partners erlesen.TV steht vor und nach der Preisverleihung für Kurzinterviews und Statements zur Verfügung. So könnt Ihr ein bisschen in eigener Sache trommeln.

Virenschleuder-Preisverleihung 2013

Virenschleuder-Preisverleihung 2013

 

ANSTECKUNG. Der Miniaturkatersalon beim #vsp14

ANSTECKUNG. Der Miniaturkatersalon beim #vsp14

Christiane Frohmann „‚Ansteckung‘ ist ein schwieriger Begriff, denn er ist denkbar ambivalent. Einerseits assoziiert man mit ihm Epidemien, Tod und Verderben, andererseits das besonders sympathische ‚ansteckende‘ Lachen. Marketing ist auch eine ambivalente Angelegenheit, denn gutes Marketing wirkt ansteckend, ob es nun für einen großartigen Roman, ein Deo, mehr Menschenrechte oder den IS wirbt. Schlechtes Marketing aber bleibt wirkungslos, unabhängig vom moralischen Wert des Gegenstandes. Ansteckend wirkt Marketing, wenn etwas Gewohntes einen neuen, originellen Dreh bekommt – hierin ähneln sich Marketing und Kunst.“

Christiane Frohmann hat für ihren zwischen ästhetischer Performance und Verlags-Marketingtool changierenden Katersalon 2013 den Virenschleuderpreis in der Kategorie Idee bekommen. Sie eröffnet die Verleihung des #vsp14 mit einem Miniatur-Katersalon – kurzer, frei assoziierender Vortrag zu Bildern, danach RL-Twittern –, bei dem sie den Begriff und die Vorstellung der Ansteckung von verschiedenen Seiten und in wechselnden Tonlagen beleuchtet.

Musik, bitte!

Frank Peisker

Als DJ wird uns Frank Peisker aka Stupid Deep durch den Abend begleiten. Er ist Teil des Frankfurter High Fidelity Soundsystems und betreibt die Booking & Promotion Agentur bureau45.

Was uns erwartet: Headz bezeichnet im Plattenladen das Schubfach in dem man alles zwischen Abstract Hip-Hop, Downbeat, Trip-Hop und Dub findet. Genau diesem beatlastigen Sound hat sich das High Fidelity Soundsystem verschrieben. Hinzu kommt eine Vorliebe für Mashups und Remixe. Aus all diesen Zutaten entsteht eine Soundcollage, bei der gänzlich auf Schubladendenken verzichtet wird.

BLUE HOUR #33- High Fidelity Radio Show, 06.06.2014 by High Fidelity Soundsystem on Mixcloud

Wann und wo ist denn das Ganze?

Die Virenschleuder-Preisverleihung findet am 10.10.2014, 18-21 Uhr, im neuen Lesezelt auf dem Innenhof der Frankfurter Buchmesse (offiziell: Agora) statt. Dieses Jahr muss also keiner frieren.

Lesezelt

Ich werde gar nicht auf der Buchmesse sein. Bin ich also raus?

Überhaupt nicht. Dank unseres Partners erlesen.tv wird es einen Livestream geben (s.u.), sodass Ihr alles mitbekommt. Außerdem werden wir ja viele Netzpeople vor Ort haben, die hoffentlich alle fleißig via #vsp14 twittern, wo Ihr Euch direkt einbringen könnt.

Der #vsp14-Livestream ab 10.10., 18 Uhr:

Was muss ich sonst noch wissen?

Nichts. Termin eintragen, vorbeikommen, Spaß haben. Das war’s. Ihr dürft auch gern Leute mitbringen. Wir freuen uns auf Euch!

Fotos: Holger Menzel, Claudia Kociucki

Merken