Catalin Dorian Florescu im Programm:

Tübinger Bücherfest 2017

Das zehnte Tübinger Bücherfest vom 26.–28. Mai 2017 inszeniert Literatur an historischen und ungewöhnlichen Orten: Lauschen Sie im Garten des Evangelischen Stifts oder des Hölderlinturms lyrischen Versen, verfolgen Sie im Schwurgerichts-Saal des Tübinger Landgerichts, wie Krimi-Autoren Leichen produzieren, genießen Sie auf dem Neckar eine poetische Stocherkahn-Tour – und der historische Sitzungssaal im Rathaus wird zum Schauplatz bester Literatur. Neue und sehr bekannte Autorinnen und Autoren präsentieren Ihnen am Wochenende nach Christi Himmelfahrt auf neunzig Veranstaltungen an drei Tagen phantasievolle Romane, spannende Krimis, sinnliche Lyrik, aufregende Sachbücher, wegweisende Comics und schwäbische Dichtung.

Unser Motto Joie de livre bedeutet eine Hommage an unser Gastland Frankreich: Joie de livre – die Freude am Buch, und es erinnert ein wenig an den Roman Joie de vivre des großen französischen Schriftsteller Émile Zola, der 1884 als zwölfter Roman seines zwanzigbändigen Romanzyklus „Die Rougon-Macquart“ erschien.