Benjamin Heinz im Programm:

ORBANISM SPACE #fbm17

In offizieller Partnerschaft mit der Frankfurter Buchmesse öffnet sich dort in Halle 4.1 auf 137 qm der ORBANISM SPACE als Digitaltreffpunkt der Contentbranche – kuratiert von Leander Wattig und Christiane Frohmann.

Junge Digitalisten

Du bist zwischen 20 und 30 Jahre alt? Du bist in der Medienszene unterwegs, egal ob als Journalist, Designer oder ITler? Networking hasst du, weil es bedeutet, sich bei grauhaarigen Anzugträgern einschleimen zu müssen? Und trotzdem würdest du gerne neue Kontakte knüpfen?

Dann komm zum Meetup für junge Digitalisten auf der Münchner Webwoche! Es gibt Musik, Snacks, ein paar coole Speakerinnen und garantiert keine langweiligen Gäste. Chefs und Investoren müssen draußen bleiben – dafür findest du hier vielleicht die Leute, mit denen du dein nächstes Projekt starten willst. Und wenn nicht, hast du wenigstens mit ein paar coolen Medienmenschen Bier getrunken. 🙌

Sichere dir jetzt eines der kostenlosen Tickets!

Merken

Merken

Münchens 1. Blogger Market & Verleihung des Isarnetz Blog-Award

Münchens Bloggerinnen und Blogger zum Anfassen! Mucbook – das Münchner Stadtmagazin lädt im Rahmen der Münchner Webwoche 2017 zum 1. Münchner BLOGGER MARKET!

★★★AUSSTELLUNG★★★
Ab 16 Uhr stellen sich Münchner Blogs und Independent-Medien in den ehemaligen Privatgemächern des Künstlerfürsten Franz von Stuck ihrem Publikum vor.

★★★BLOGGER-KONGRESS★★★
Ab 17 Uhr Vorträge, Workshops und Diskussionen über selbstbestimmtes Publizieren im Digitalen.

★★★BLOG-AWARD★★★
Ab 20 Uhr präsentiert MUCBOOK die Verleihung des Isarnetz – münchner webwoche Blog-Awards in zehn Kategorien! Nominiert eure Lieblingsblogs jetzt: http://www.mucbook.de/?s=Blog-Award

★★★BLOGGER-CLUBNACHT★★★
Ab 22 Uhr feiern wir die Blog-Award-Gewinner mit DJs und dicken Beats! Die Blogosphäre tanzt und trinkt im Untergrund der Villa Stuck

Das eBookCamp München 2017

Beim eBookCamp geht es ums digitale Publizieren in allen Facetten. Um die Frage, was überhaupt noch ein BUCH ist. Wie wir zukünftig lesen. Wie wir lesen wollen. Was Verlage, Buchhändler und Leser tun können, um die schönste aller Lesewelten zu gestalten. Mit welchen Problemen man sich dabei konfrontiert sieht. Und wie sich gemeinsam Lösungen finden lassen um das, was wir lieben, möglicherweise noch besser zu machen: das Buch.

Atmosphärisch geht es beim eBookCamp darum, sich breit zu vernetzen und fundiert zu informieren, unbefangen Erfahrungen auszutauschen, Ideen zu entwickeln sowie munter Perspektiven zu wechseln.

22. #pubnpub München – Schulbuch reloaded. Oder: So lernen (deine) Kinder

#pubnpub meets digitales Lernen, soviel sei gesagt! Wir stellen vor: das mbook. Und Benjamin Heinz und Tobias Dax! Am 13.9. präsentieren sie uns den Sieger des letztjährigen E-Book-Awards und erzählen nicht nur, was das mbook ist (ein digitales Schulbuch! Und so viel mehr.) und wie es entwickelt wurde, sondern stellen auch das Institut für digitales Lernen vor. Spannend für alle, die sich mit dem Publizieren von digitalen Inhalten beschäftigen, die Kinder haben oder sich (beruflich oder nicht) für die vielfältigen Möglichkeiten des digitalen Lernens interessieren!

Wer es nicht abwarten kann, darf schon einmal vorab die Süddeutsche Zeitung lesen: http://www.sueddeutsche.de/bayern/schule-digitales-lehrbuch-fuer-alles-1.3148892-2

Bis dahin, drei Schlagworte: #lernendigital, #ebookaward, #innovation! 🙂

Eure Susanne & Sarah

————————————————————-

Pub ’n‘ Pub (#pubnpub, http://www.pubnpub.de) ist die von Leander Wattig 2011 gestartete Publishing-Meetup-Reihe in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. – Wir treffen uns in wechselnden Pubs und sprechen über Trends im Publishing, Gott und die Welt. Ziel ist es, die Leute vor Ort noch stärker zu vernetzen.

————————————————————-

► Der Ablauf beim #pubnpub:
● Beginn ab 19.30 Uhr mit einer kurzen Begrüßung und Vorstellungsrunde aller Teilnehmer (“Wer bist und was machst Du – in zwei Sätzen?”)
● Impulsvortrag des/der Referenten – ca. 30 Minuten
● Anschließend moderierte Diskussion aller Teilnehmer mit dem/den Referenten zum Impuls-Thema – ca. 30 Minuten
● Ende des moderierten Teils
● Danach allgemeiner Austausch an den Tischen – open end

► Was sonst noch wichtig ist:
● #pubnpub ist eine Gemeinschaftsaktion
● #pubnpub ist zwanglos und gesellig; feste Zusagen sind nicht nötig; jeder zahlt für sich selbst
● Getrunken werden kann von Anfang an und parallel zum Ablauf – das macht den #pubnpub dynamisch
● Ziel ist es, dass wir über den lockeren Rahmen und das aktuelle Thema die unterschiedlichsten Leute aus dem Publishing-Bereich (besser) kennen lernen