Alister Miskimmon im Programm:

Wettbewerb der Narrative – Zur globalen Krise liberaler Erzählungen

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung, dem BDI – Bundesverband der Deutschen Industrie, der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften und dem Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research

Bei der zweitägigen, öffentlichen Tagung „Wettbewerb der Narrative: Zur globalen Krise liberaler Erzählungen“ am 24. und 25. März 2017 in Berlin debattieren rund 200 Teilnehmende, darunter zahlreiche internationale Aktivistinnen, Künstler und Wissenschaftlerinnen, den „Wettkampf von Erzählungen“ (Frank Gadinger) im Hinblick auf liberale und illiberale Erzählungen anhand von übergreifenden Themen wie Menschenrechte, Meinungsfreiheit, sexuelle Orientierung oder Flucht und Migration.