Instagram-Stars & Literaturkritiker: Orbanism Space reloaded

Erfahrungsraum für Live-Publishing & Netzwerke: Der neue Orbanism Space

Frankfurt, 22.08.2016 – In offizieller Partnerschaft mit der Frankfurter Buchmesse öffnet sich auf 100 Quadratmetern zum zweiten Mal der Orbanism Space als Plattform für digitale Akteure und ihre Communities. Das Programm wird von den Netzwerk-Experten Leander Wattig und Christiane Frohmann kuratiert. Der Orbanism Space interpretiert seinen Messestand auch als Plattform für die digitale Content-Wirtschaft. Sein Kern ist die Veranstaltungsbühne mit großem Auditorium. Im Mittelpunkt steht die Begegnung von Menschen mit digitalen Themen in unerwarteten Konstellationen.

Für den passenden Rahmen mit WLAN, Stromanschlüssen zum Aufladen von Handys, Getränken und Snacks ist gesorgt.

Unternehmen und Marken sind aufgerufen, sich mit eigenen Programmideen einzubringen – der Call for Events läuft: http://space.orbanism.com

Das Motto des Orbanism Space 2016 lautet: „Was ist das für 1 LIVE?!“ Schließlich nähert sich das Publishing immer mehr der Echtzeit an – von den Prozessen bis hin zu Live-Erlebnissen. Live bedeutet auch immer öfter Live-Publishing – vom Streaming bis hin zu instantanem Schreiben. So ist der Orbanism Space in diesem Jahr ein Erfahrungsraum für Live-Publishing, lebendig-interaktiv und Meetup-getrieben.

Programmpunkte sind u.a.:

  • internationales Publishing-Meetup von BookMachine und #pubnpub
  • Treffen der professionellen Selfpublisher und Webpublisher u.a. mit Poppy J. Anderson und David Gray (Lieblingsautoren) sowie Sascha Lobo, Vreni Frost (Modebloggerin) und Instagram-Fotograf Jörg Nicht (560.000 Follower auf Instagram)
  • Literatur- und Bloggertreffen „Blogbuster“ u.a. mit Elisabeth Ruge, Denis Scheck und Tom Kraushaar
  • Digitaler Input für Publisher von Jens Wiese (allfacebook.de, größter Social-Media-Blog in Deutschland) über Instant Content bei Facebook und Google

Leander Wattig: „Gemeinsam mit der Frankfurter Buchmesse schaffen wir schon heute einen Messestand von morgen, bei dem die Menschen im Mittelpunkt stehen. Wir laden die ganze digitale Branche herzlich ein, uns als Plattform zu nutzen.“

Christiane Frohmann: “Die im Orbanism Space gemeinsam gemachten Erfahrungen verstärken das Zusammengehörigkeitsgefühl der digitalen Community. Und sie erleichtern den Verlagen, Autoren und anderen Publishern das zukunftsorientierte Arbeiten.”

Katja Böhne, Leitung Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse: „Am Orbanism Space lässt sich hervorragend ablesen, wie die Zukunft des Buches aussieht: Es geht um die guten Geschichten, die inspirierende Reibung, wenn sich interessante Menschen begegnen und die Neugier für neue Formen und Formate.“

Markus Gogolin, Leiter Marketing & Kommunikation DACH: „Publizistische Erfolge und Innovationen finden immer mehr in Social Networks statt. Deren Akteure haben mit dem Orbanism Space die perfekte Bühne auf der Frankfurter Buchmesse.“

Unterstützt wird der Orbanism Space bereits von der Bildagentur und Fotocommunity 500px, dem Land Mexiko und von Casa Coronel. Weitere Sponsorings sind möglich. Sponsoren werden vor Ort und vorab über alle Orbanism-Kanäle kommuniziert (u. a. Facebook: 42.000 Abonnenten, Twitter: 25.000 Followers).

Ort: Orbanism Space, Halle 4.1 D88
Website mit Programm http://space.orbanism.com
Kontakt: für Anfragen/Buchungen an: Leander Wattig, Mail: lw@orbanism.com
Hashtag: #orbanismspace

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit 7.100 Ausstellern aus über 100 Ländern, rund 275.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 9.300 anwesenden akkreditierten Journalisten die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurt Book Fair Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Markus Gogolin, Leiter Marketing & Kommunikation DACH, Tel.: +49 (0) 69 2102-187, gogolin@book-fair.com
> weitere Pressemitteilungen: www.buchmesse.de/pressemitteilungen
> zu den Pressefotos: www.buchmesse.de/pressefotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.